Häusliche Mundhygiene - festsitzende Zahnspange (Multiband-Apparatur)
 

An rauen, unebenen Zahnoberflächen, Zahnzwischenräumen und Zahnfleischrändern setzen sich Plaque und Biofilm vorzugsweise an.

Befindet sich aber auf den Zähnen noch eine kieferorthopädische Apparatur (Bänder, Drähte, Gummis, Haken etc.) erfordert dies ein höheres Maß an Hygiene.

Spezielle Mundhygieneprodukte können hier sehr hilfreich sein, denn nur wenn die häusliche Mundhygiene während der Zahnregulierung mit einer festsitzenden Zahnspange optimal umgesetzt wird, sind schöne und gesunde Zähne nach der Regulierungsphase garantiert.

Abb. 1: Gute Mundhygiene

Abb. 2: Mangelhafte Mundghygiene

 

 

  002 festsitzende Spange 01

Vorteile:

 

Vorteile:

  • Zahn- und Zahnfleischerkrankungen können reduziert werden oder vermieden werden.
  • Die kieferothopädische Phase minimiert sich zeitlich, da keine Zwischenfälle zu erwarten sind.
  • Auch Zähne mit festsitzenden Apparaturen können im sauberen Zustand schön und attraktiv aussehen.
  • Nach der Zahnregulierung sind keine konservativen Folgebehandlungen (z. B. Füllungstherapie) erforderlich.

Nachteile:

 

Nachteile:

  • Plaquebildung, die zu Karies oder Parodontalerkrankungen führen kann.
  • Bei einer Läsion im Zahnzwischenraum besteht die Gefahr, dass der Nachbarzahn auch kariös ist.
  • Während der Zahnregulierung kann zusätzlich ein Zahnwechsel stattfinden. Frisch durchgebrochene Zähne sind kariesanfälliger (unabgeschlossene Schmelzreife).
  • Unkonrolliertes Ess- und Trinkverhalten erhöht das Kariesrisiko zusätzlich.
  • Mundgeruch und Zahnverfärbungen begleiten oft eine schlechte Mundhygiene.